Logo Naturheilpraxis maren Schmidt
 
zu den anderen Bereichen:

Wochenendstudium

Die Naturphilosophen und berühmten Heiler der Antike definierten Krankheit als Missklang von Körper und Seele. Die Natur war für sie die bestimmende Kraft allen Lebens und Kosmos.

Krankheit galt als Verstimmung der natürlichen Lebenskräfte, die durch die Wiederherstellung der Harmonie von Körper, Geist und Seele wieder in das körperliche Gleichgewicht zurückgeführt werden konnten.
Daran hat sich bis heute nichts geändert, denn allen "Naturwissenschaftlichen Fanatikern" zum Trotz: Es gibt keine wesentliche körperliche Erkrankung, die nicht auch eine seelische und geistige Komponente hat.

Die naturheilkundliche Medizin unserer Zeit beruht auf diesen traditionellen, durch die Jahrtausende bewährten Erfahrungen. Im Bewusstsein der Bevölkerung, die der Medizinchemie immer kritischer gegenübersteht, hat die Naturheilkunde einen sehr hohen Stellenwert.
Es ist der große Verdienst der Heilpraktiker, die Naturheilkunde gepflegt, erhalten und weiterentwickelt zu haben.
Je früher die naturheilkundliche Versorgung einsetzt, kann den Patienten geholfen und die oft mit erheblichen Nebenwirkungen belastete Apparate- und Chemiemedizin vermieden werden.
Wir Heilpraktiker erkennen durchaus Prioritäten der naturwissenschaftlichen Medizin an, die z.B. auf dem Gebiet der Chirurgie hervorragende Leistungen vollbracht hat.